Neues Coronavirus

Beitragsseiten

Aktuelle Situation ab 29.10.2020

Zürcher Regierung führt Maskenpflicht in Geschäften ein.

Die Zürcher Regierung will verhindern, dass der Kanton zum Covid-19-Risikogebiet wird. Deshalb gilt ab 27.08.2020 eine Maskenpflicht in Geschäften. Auch für Gastrobetriebe und Clubs werden die Regeln wieder verschärft. Die Maskenpflicht gilt für alle Läden in Innenräumen, wie die Regierung am Montag vor den Medien bekannt gab. Durchsetzen will der Kanton die Maskenpflicht wie jene im ÖV: Wer sich weigert, die Maske anzuziehen, muss theoretisch mit Konsequenzen rechnen. Meldet sich ein Geschäft bei der Polizei, kann diese ausrücken. Man werde aber primär versuchen, mit den Leuten das Gespräch zu suchen, bevor man Bussen verteile. Die Regierung hofft ausserdem «auf den sozialen Druck». Beim Einkaufen eine Maske zu tragen sei ein kleiner Beitrag, der den Leuten durchaus zugemutet werden könne, sagte SVP-Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli. Gemäss Kantonsärztin Christiane Meier bedeute dies nun aber nicht, dass man den Abstand beim Einkaufen vergessen könne. Am besten sei es natürlich, Abstand und Maske zu kombinieren.

Zürich ist der sechste Kanton, der eine Maskenpflicht in Läden beschliesst. «Maske auf» heisst es bereits in den Kantonen Basel-Stadt, Waadt, Genf, Jura und Neuenburg.